FINDIT: die ultimative Dateisuchmaschine mit 'Vorliebe' für komplexe Volltextsuche!
Findet Dateien auf dem PC, schneller, einfacher als je zuvor!
Werbebanner Findit

Aktuelle Recherchen und Fernsehberichte: Seit mehr als zwanzig Jahren sammle ich die Texte, später auch Videos, meiner Fernsehbeiträge auf dieser Website. Auf dieser Einstiegssseite liegen Links zu Beiträgen der letzten Monate chronoligsch geordnet. Ältere Beiträge wandern dann in die Themen-Seiten, die sich links im Menü finden.

Da ich zur Zeit einer längeren Story arbeite, 45 Minuten, die Anfang April ausgestrahlt werden, gibt es aktuell nur wenige kurze Magazinbeiträge von mir zu sehen

Foto Krise kommt

Februar 2020: Transaktionssteuer - das Gegenteil von Sinnvoll: Demonstranten rund um 'Attac' forderten Sie. Viele Politiker ebenso, sogar die Bundesregierung: Eine Steuer mit der das wilde Zocken an den Börsen unattraktiver werden sollte. Insbesondere Hochfrequenzhandel, bei dem es minimale Kursschwanken um Millisekundenbereich geht und Derivate, bei denen man auf Kurse wettet ohne selbst Aktien zu besitzen. Die Politik wollte so etwas aber nur global oder zumindest Europaweit einführen. Mittlerweile sind es noch 10 EU-Staaten für die Bundeswirtschaftsminister Scholz nun einen Entwurf vorgelegt hat. Und der scheint absurd: Die wilde Zockerei bleibt unbesteuert. Nur wer ganz traditionelle Aktien von großen Unternehmen kauft, soll die Steuer zahlen. Und das in Zeiten, in denen mangels Zinsen kaum noch eine andere Variante zur Geldanlage und Altersvororge bleibt. Und wer meint, das beträfe ihn nicht, weil er trotz Niedrigzins keine Aktien habe - der Film zeigt, warum es doch die meisten Normalbürger treffen wird. (VIDEO)

Plakat: Welt ohne Zinsen

Januar 2019: Welt ohne Zinsen! Alles redet von der Niedrigzinsphase, fordert von der EZB den Ausnahmezustand zu beenden. Eine Umfrage, die mein Kollege Thomas G. Becker und ich unter den deutschen Wirtschaftsforschungsinsituten gemacht haben, zeigt allerdings: Die meisten gehen inzwischen davon aus, dass es nicht um eine vorübergehende Phase geht, sondern dass wir alle uns für sehr lange Zeit, Jahrzehnte, eine ganze Generation, darauf einstellen müssen, dass Zinsen kaum noch über der Inflationsrate liegen werden. Da klassisches Sparen sich also langfristig nicht mehr lohnt - was tun? In Aktien einsteigen? Fonds? Nicht nur Sparer, auch die Politik muss sich über die Zukunft des Sparens gedanken machen. Ein "Houbeker" für ARD Plusminus. (VIDEO)

Foto Mobilfunksendemast

Dezember 2019: 5G - Mobilfunkausbau mit strahlenden Folgen?Funklöcher finden die meisten ärgerlich. Doch manch einer ärgert sich auch über Funkmasten die in der Nachbarschaft immer häufiger aufgebaut werden. Und manch einer hat auch Angst? Machen Handystrahlen krank? Eine endgültige Antwort auf diese Frage kann noch niemand geben. Es gibt durchaus hinweise auf problematische Wirkungen - aber keine Beweise. Und wenn es negative gesundheitliche Folgen gibt, dann sind diese so unauffällig, dass man es statistisch kaum merkt. Ähnlich vielleicht, wie bei Feinstaub oder anderen Umweltgiften. Nun aber beginnt eine neue Ausbaustufe. 5G, der neue Standard soll künftig flächendeckend auf neuen Frequenzbändern funken, deren gesundheitliche Folgen bislang so gut wie gar nicht erforscht wurden. Nein, kein Grund zur Panik, aber doch ein Grund sich mit Kritikern und Befürwortern des Mobilfunkausbaus einmal unvoreingenommen zu unterhalten. (VIDEO)

Foto: Pfifferlinge in Packung

November 2019: Pilze aus dem Supermarkt - verdorben? Wenn ich mit den Hunden durch den Wald laufe, dann ernte ich gerne auch mal den einen oder anderen Pilz. Nur solche, die ich gut kenne und zuverlässig als 'ungiftig' identifizieren kann. Im Supermarkt mach ich mir da weniger Sorgen, sagte aber spontan zu, als die markt-redaktion mich fragte, ob ich das nicht mal testen wolle. Ergebnis eines Pilzsachverständigen: Im Supermarkt gibt es keine Giftpilze, aber öfter als man denkt: verdorbene Pilze, die kaum weniger gefährlich sind. Dazu kamen dann noch einige Tips, worauf man beim Kauf besser achten sollte. (VIDEO)

Foto Hanfblüten

Oktober 2019: Hanf - Hype, Droge oder Heilmittel? Hanftee, Hanfschokolade, Hanfwurst, Hanfcracker.... Mittlerweile gibt es unzählige Lebensmittel auch mit 'Hanf' und oft sogar von bekannten Marken. Ein Hype, ohne Frage. Ein Modetrend, der mit dem Ruch des Verbotenes spielt - aber auch mit unbestrittenem medizinischen Nutzen mancher Hanf-Inhaltsstoffe. Das Bundesamt vor Risikobewertung warnt vor möglichem Rausch. Zu Recht? Zusammen mit Thomas G. Becker habe ich in einem ersten Filmbeitrag zusammengestellt, welche Artikel es inzwischen gibt - und ob da wirklich ein Rausch zu erwarten ist. Im zweiten Teil geht es dann um einen Inhaltsstoff, der inzwischen eigenständig extrahiert und verkauft wird. CBD, Cannabidiol. Was bewirkt und wie gesund ist es wirklich? (VIDEO Hanfprodukte) (VIDEO Wundermittel CBD?)

Foto Krise kommt

September 2019: Die Krise kommt ! Wirklich ? Die Medien sind voll von Meldungen, laut denen Deutschland in eine Rezession zu geraten droht. Und Regierungsmitglieder ventilieren schon wieder Konjunkturprogramme wie in der letzte Krise 2009. Aber was droht uns wirklich - wer ist daran schuld - und was kann, besser sollte man dagegen tun? Vertreter aus drei verschiedenen Branchen und zwei führende deutsche Wirtschaftswissenschaftler kommen zu Wort - in einem mal wieder recht langen Plusminus-Beitrag, der auch gestalterisch recht 'radikal' aussieht. Wieder eine Cooperation mit Thomas G. Becker und hohem Körpereinsatz meinerseits...., zu der auch Cutterin Ruben Bürgam viel beigetragen hat. (VIDEO)

Foto zu: Einwegflaschen

August 2019: Einweg statt Mehrweg? Ein Trend mit Hintergrund Lange bevor es Internet gab, habe ich dies Thema schon bearbeitet: Mülltrennung statt Müllvermeidung, Einwegpfand statt Mehrwegzwang, Einführung des Dualen Systems, Später Dosenpfand.... Nun haben wir fast ein Jahrzehnt Dosenpfand - und die Dose hat ein Comeback, wird immer häufiger gekauft. Gleichzeitig sinkt insgesamt die Mehrwegquote, Pet-Flaschen dominieren viele Märkte... Doch wie ich einen WDR - markt - Scanner recherchiert habe, haben sich Mehrweg- und Einwegsysteme so entwickelt, dass man kaum noch sagen kann, welche Flasche nun wirklich umweltfreundlicher oder umweltschädlicher ist. Im Teil 1 (VIDEO) zeige ich, warum eigentlich Einweg auf dem Vormarsch ist, und im Teil 2 (VIDEO) lerne ich, warum wir in Bezug auf umweltfreundliche Flaschen wohl einen neuen Denkansatz brauchen !

Foto Google Maps

Juli 2019: Urlaub mit der Datenkrake Google ist praktisch, Youtube ist cool, Facebook hat jeder - und alle zusammen verändern unser Leben - und unsere Wirtschaft. Wie sehr und wie umfassend, das haben mein Kollege Tohas G. Becker und Ich gemeinsam in einem längeren Plusminus-Beitrag betrachtet. Passend zur Jahreszeit am Beispiel "Reisen", vom Navigieren, über die Hotel- und Gaststättensuche, Freizeitgestaltung - bis zum Bezahlen Mal wieder ein Film von 'Thomich Houbecker' - eine Zusammenarbeit mit inzwischen längerer Tradition und oft sehr 'besonderem' Ergebnis!. (VIDEO)

Foto zu: Wirtschaft in Europa

Juni 2019: Löffelfertig wohnen - teurer Trend in Deutschlands Städten Eine für diesen Plusminus-Beitrag durchgeführte Datenrecherce zeigte: In Köln werden schon mehr Appartments möbliert angeboten als unmöbliert. Möbliert meist, bis hin zu Geschirr und Besteck. Auch bei Zweizimmer-Wohnungen liegt der Anteil von möbliert-Wohnungen schon bei rund einem Drittel. In anderen Städten sieht es ähnlich aus. Anbieter sagen: Immer mehr Menschen, kommen nur mit Zeitvertrag oder für befristete Projekte in die Städte, darum steigt die Nachfrage. Doch Angeboten werden diese Wohnungen meist mit pauschaler Miete, all inclusive, niemand kann überprüfen, wie hoch die Kaltmiete im Vergleich zum Mietspiegel ist, so wird die Mietpreisbremse wirkungslos. Teilweise scheint es auch, als ob die Einrichtung den verlangten Aufschlag bei weitem nicht wert ist. VIDEO

Foto zu: Wirtschaft in Europa

Mai 2019: Wirtschaft in Europa: unterschiedlich erfolgreich? Sechs Tage vor der Europawahl sendet die ARD einen Themenabend über Wirtschaft in Europa - und ich durfte als Autor die einleitende Dokumentation beisteuern, die um 20:15 ausgestrahlt wird. Ist Deutschland wirklich der Zahlmeister der EU? Und wer profitiert von dem Geld? Mit Milliardensubventionen will die EU für eine Angleichung der Lebensverhältnisse zwischen reichen und armen Mitgliedsländern sorgen. Gelingt das? Profitieren die Menschen davon? Wie leben Facharbeiter (mit ähnlicher Qualifikation) in Deutschland, Italien und Bulgaren (einem der ärmsten Länder)? Hilft der Euro bei der Angleichung oder ist er inzwischen selbst ein Problem? Auf der Suche nach Antworten stellte ich fest, dass nicht nur ein Euro eben zwei Seiten hat, dass die Antworten auf diese Fragen sehr unterschiedlich ausfallen können, wobei es selten ein eindeutiges 'richtig' oder 'falsch' gibt... das aber gerade die Vielfalt Europas, die durchaus unterschiedlichen Stärken und Schwächen der einzelnen Mitgliedsländer die Stärke der EU ausmachen. VIDEO

Langer Weg zum Flugzeug

Februar 2019: Wieviele Flughäfen braucht NRW? Sechs Verkehrsflughäfen gibt es in NRW. Vom Größten in Düsseldorf bis zum kleinsten in Paderborn. Für einen Markt-Scanner habe ich mir alle sechs genauer angeschaut. Im ersten Teil geht es um die Frage: Von wo aus fliegt man am besten? Wohin kommt man von hier? Wie teuer sind Flüge, Parkplätze, Imbiss? Wie weit sind die Wege? VIDEO Teil 1
Im zweiten Teil wollte ich wissen. Warum machen einige Flughäfen große Gewinne, andere abere Verlust. Brauchen wir so viele Flughäfen? Muss der Flughafen Düsseldorf immer weiter wachsen? VIDEO Teil 2

Display in einem Hybridfahrzeug

Januar 2019: Allheilmittel Elektromobil? Fahrverbote? Tempolimit? Die Bundesregierung will so etwas unbedingt verhindern. Elektromobilität soll für bessere Luft in Städten sorgen. Egal ob PKW oder Busse im öffentlichen Nahverkehr - Elektronatrieb wird zum Hype! Doch solange mehr als die Hälfte unseres Stromes nicht aus erneuerbaren Quellen stammt, solange Batterien energieaufwendig in China produziert werden, sind weder Elektro-PKW noch Busse wirklich umweltfreundlicher. Und preiswert schon gar nicht. Selbst Umweltschützer sagen: sogar Diesel-PKW, richtig und ohne Betrugssoftware gebaut, sind sinnvoll, Hybtidantriebe, ohnehin. Wir sollten alle verfügbaren Antriebe nutzen - und nicht so tun, als könnten wir ab sofort einfach alle elektrich fahren. VIDEO

Grafik Kerninflation

Dezember 2018: Kerninflation vs. Zinsen Knapp unter zwei Prozent soll di Inflation laut EZB liegen, um das zu erreichen hat sie in großem Stil Liquidität geschaffen. Anleihen aufgekauft und Zinsen auf Null gesenkt. Doch nun haben wir schon eine ganze Weile und teilweise mehr als zwei Prozent Inflation. Die Anleihenkäufe wurden beendet. Aber können Sparer sich Hoffnung auf steigende Zinsen machen? Auf mittlere Sicht wohl eher nicht, wie ich für ARD PLUSMINUS vom HR berichtet habe.

Symbolbild REAL

November 2018: Arbeiten ohne Tarifvertrag! Vor genau hundert Jahren vereinbarten die Verbände von Arbeitgebern und Arbeitnehmern, dass künftig für jede Branche Arbeitsbedinungen und Löhne gemeinsam jeweils für alle Arbeitnehmer ausgehandelt und gültig werden sollten. Heute nennt man das: Flächentarifverträge. Doch immer weniger Arbeitgeber halten sich daran, insbesondere auch im Handel. Ausgerechnet die Rot-Grüne Koalition hatte 2001 diese Tarifflucht gesetzlich erleichtert. Eine Bestandsaufnahme für die WDR-Redaktion markt.

Symboldbild Altennpflege

Pflege vom Großkonzern: Ein Filmbericht, der für ARD Plusminus bereits vor einiger Zeit entstand aber im November erst gesendet wurde. Internationale Investoren haben deutsche Pflegeheime als lukratives Investment entdeckt. Garantierte Einnahmen aus den Sozialversicherungen + Sparpotential bei Pflegekräften, für die kein Flächentarifvertrag existiert = Hohe Renditen. Aber auch Pflegenotstand. Von mir aufgezeigt anhand eines der größten in Deutschland aktiven Pflegekonzerne, Alloheim, mit Sitz auf einer als Steuerparadies bekannten Kanalinsel.

leeres Warenhaus

Oktober 2018: Überlebenskampf der Warenhäuser: Einst Kundenmagnet für Millionen, heute in der Krise, viele schon geschlossen - die großen Konsumptempel der Innenstädte. Darunter leiden auch kleinere Geschäfte der unmittelbaren Umgebung. Tausende Waren unter einem Dach - das zieht in Zeiten von Amazon&Co immer weniger Menschen an. Viele Warenhausunternehmen sind schon verschwunden, Karstadt und Kaufhof frisch fusioniert. Niemand weiss, wie viele dieser Häuser überleben werden. Doch es gibt kreative Familienunternehmen, die zeigen wie das Kaufhaus als Publikumsmagnet erfolgreich bleiben könnte. Ich habe das für WDR markt gezeigt: VIDEO

Schatten im Rechercheraum

September 2018: Versteckte Risiken bei ETF: Sie sind der neue Renner der Geldanlage, angeblich für Jedermann: Börsengehandelte Fonds, die automatisch einen Aktienindex nachbilden. Preiswert und einfach können Kleinanleger vom Boom der Börse profitieren. Da können zwar die Kurse auch mal einbrechen, die Erfahrung aber zeigt. Wer so etwas aussitzen kann, Zeit hat, muss sich nicht fürchten. Die Aktien stecken als Sicherheit auf jeden Fall im Fonds. Aber Vorsicht: Es gibt solche ETF auch in einer Variante, da stecken eben keine Aktien im Fonds, sondern SWAP-Geschäfte zwischen Banken. Die werden zwar durch weitere Tauschgeschäfte abgesichert. Doch Experten warnen: Wenn mal wieder eine Krise kommt - und dass eine kommen wird, gilt als höchst wahrscheinlich - kann die vermeintliche Sicherheit trügerisch sein. VIDEO

Titelbild der Story zur Finanzkrise

10 Jahre nach dem Crash: Die Pleite einer einzigen Bank in den USA, ausgelöst durch eine in Amerika geplatzte Immobilienblase, hat die Weltwirtschaft durchgeschüttelt wie kaum ein anderes Einzelereignes vorher. Zehntausende Deutsche verloren ihre Altersvorsorge, ihren Job, hunderttausende mussten in Kurzarbeit um ihre Zukunft zittern. Auch die folgende Eurokrise in vielen Südeuropäischen Ländern hatte hier ihren Auslöser. Bis heute herrscht noch nicht wieder völlige Normalität. Die historisch niedrigen Zinsen sind nur die offensichtlichste Spätfolge. 10 Jahre ist das nun her. Anlass für eine 45 minütige Story, die ich zusammen mit meinem Kollegen Thomas G. Becker monatelang zusammengetragen habe. Der Rückblick in die Vergangenheit wurde gleichzeitig zur spannenden Warnung für Zukunft und Gegenwart. Die nächste Krise kommt gewiss. Fraglich ist nur, was dann genau die Ursache sein wird - und wie schlimm es beim nächsten mal wird. VIDEO oder VIDEO

Straßenaktion

August 2018: Deutschland im Zangengiff Die Führungsspitze von Thyssenkrupp trat zurück, weil Finanzinvestoren Einfluss auf die Unternehmensführung nahmen - es ist gar von einer geplanten Zerschlagung des Traditionskonzerns die Rede. Meist angelsächsische Finanzinvestoren erlangen zunehmend Einfluss auf deutsche Konzerne. Gleichzeitig werden immer mehr deutsche Unternehmen von chinesischen Investoren aufgekauft. Egal ob aus Ost oder West. In beiden Welten gelten für Unternehmen ganz andere Regeln, herrscht ein ganz anderer Wind. Ist das deutsche Wirtschaftsmodell mit traditionsreichen Konzernen und erfolgreichen Mittelständlern, mit Mitbestimmung und den Resten von sozialer Marktwirtschaft dadurch gefährdet? Verlieren wir die Kontrolle, was in unserer Wirtschaft geschieht? Ein komplexes Thema das einen ungewöhnlich langen PLUSMINUS-Beitrag ergab - realisiert zusammen mit meinem Kollegen Thomas G. Becker, mit dem ich mittlerweile eine ganze Reihe eher essayistischer Plusminus-Filme auf den Bildschirm brachte. VIDEO

Platine

Juni 2018: Ärger mit Ersatzteilen Fernseher nach drei Jahren kaputt, Garantiezeit vorbei - und dann heisst es in der Werkstatt, es gäbe keine Ersatzteile mehr, Reparatur unmöglich, Neu kaufen! So etwas passiert immer häufiger - kostet Geld, erzeugt Ressourcenverbrauch und Elektronikschrott. Egal ob Fernseher, Kaffeeautomat, Smartphone oder andere Elektroartikel. Und falls es doch Ersatzteile gibt, sind die oft so teuer, dass eine Reparatur sich nicht lohnt. Die Hersteller fördern die Wegwerfgesellschaft - im eigenen Interesse. Unzählige Reparaturwerkstätten in Deutschland kennen das Problem, ärgern sich darüber - und fordern für Kunden ein "Recht auf Reparatur". Die EU-Politik kennt das Problem, scheint aber wenig Lust zu haben, daran etwas zu ändern. VIDEO

Mai 2018: Medienpreis Mittestand für die "Steuerrebellen" Fast ein Jahr ist es her, dass meine 45 minütige "Story: Ab in die Steueroase" gesendet wurde. Mutige Mittelständler wollten aufzeigen, wie unfair das Steuersystem die großen Konzernen, in vielen Fällen ihre direkten Konkurrenten, bevorzugt. Ihre Aktion durfte ich fast eineinhalb Jahre lang begleiten. Spannend, emotional und politisch brisant. Das fand auch die Jury des Medienpreises Mittelstand, die diesen Film nun mit dem ersten Preis in der Kategorie der langen Fernsehformate auszeichnete. Ich habe mich sehr darüber gefreut - auch wegen der tollen Menschen, die ich durch dieses Projekt kennen lernen - und denen ich ein Forum für ihr berechtigtes Anliegen geben konnte. Hier noch einmal der Link zum Film. Video

Und alles was langsam älter als ein Jahr ist, wird gelegentlich in die einzelnen Themenseiten verschoben - links im Menü ! - Ein Fundgrube historischer und manchmal auch zeitloser Geschichten aus Energie- Umwelt- und Wirtschaftspolitik.

Software aus eigener Herstellung :-)
Link zu Find-it