Find-it Banner
FIND-IT, die ultimative Dateisuchmaschine mit 'Vorliebe' für komplexe Volltextsuche ! Auch normale Dateisuche nach 'Namen', Größe, Datum, erledigt Find-it schneller und komfortabler, als die Windows-eigene Suchfunktion.

Auf dieser Seite sind Texte und Recherchen gesammelt, in denen ich unterschiedlichste Methoden vorgestellt habe, wie man im Privathaushalt Strom- und Heizkosten sparen kann. Im oberen Teil finden sich verschiedene Berichte zu sehr unter- schiedlichen Teilaspekten. Eine wahre Fundgrube an Einsparmöglichkeiten folgt dann im unteren Teil: die einzelnen Folgen meiner Serie "Den Energiekonzernen ein Schnippchen schlagen-"

Das Plusenergiehaus

August 2015: Mal wieder: Energiewende, Alles mit Strom Während einerseits der Ausbau von Wind- und vor allem Solarstrom von der Bundesregierung drastisch reduziert, fast schon gestoppt wurde, sorgt sie dafür, dass der Stromverbrauch in Deutschland möglichst nicht all zu schnell sinkt. Natürlich nicht offiziell: Aber was derzeit im Bereich Wohnungsbau als Energiewende betrieben wird führt genau dazu: Heizen mit Strom. Das Ziel ist ein 'energieautarkes' Haus, dass sich komplett selbst versorgt. Mit Solarzellen. Dann, so der Tenor, wäre ja auch eine elektrische Heizung umweltfreundlich. Doch die Autarkie ist letztlich Augenwischerei. Andere Methoden, mit denen dieses Ziel viel leichter erreicht werden könnte, bleiben auf der Strecke. Für PLUSMINUS habe ich mir zwei sehr unterschiedliche Ansätze angeschaut. Video - ab 14'57 Minuten

Kalkprobleme bei Solaranlagen! Solartechnik ist gut und sinnvoll - aber nur wenn sie auch gut funktioniert. Wenn es Probleme gibt, muss man auch darüber berichten: In Regionen mit hartem Wasser können Solaranlagen schnell verkalken. Die damit anfallenden Kosten können die Anlage unrentabel machen. Doch weder Hersteller noch Installateure informieren die Kunden ausreichend über das Problem: ganzer Text pdf

Energiesparen mit Wärmepumpen? Stromkonzerne und Hersteller versprechen bei Einsatz einer Wärmepumpe eine Heizkostenersparnis von bis zu 50 Prozent. Doch manch ein Betreiber zieht nach einigen Jahren eine ernüchternde Bilanz: Die präsentierten Kostenrechnungen erweisen sich als geschönt: ganzer Text pdf

Heizkostenabrechnungen sind wichtig, damit in einem Mehrfamilienhaus jeder so viel Heizkosten bezahlt, wie er verbraucht hat. Heizkostenabrechnungen sind manchmal falsch - aber immer öfter auch schlichtwet zu teuer. Wie die Heizkostenabrechner Kasse machen, habe ich für WDR MARKT Anfang Oktober untersucht: ganzer Text pdf

Den Energiekonzernen ein Schnippchen schlagen

Häuser, die mehr Strom erzeugen, als Ihre Bewohner verbrauchen, Häuser, die ganz ohne Öl oder Gasheizung auskommen und trotzdem wohnlich warm sind. All das gibt es schon. Für die ServiceZeit Wohnen und Garten des WDR stelle ich in lockerer Folge solche Häuser vor. Hier sind die Links zu den einzelnen Folgen gesammelt.

'Energiemix in Bochum' Es begann mit einer Photovoltaicanlage auf dem Dach, Solarthermie zur Warmwasser- bereitung. So wurde ein hundert Jahre altes Haus in Bochum mit zwei neueren Anbauten und insgesamt sechs Wohnungen nach und nach immer 'effizienter'. Ein Mini-Blockheizkraftwerk, weitere Photovoltaicmodule und schließlich noch eine Erdwärmepumpe die mit selbsterzeugtem Strom angetrieben wird: Am Ende erzeugt auch diese Wohnanlage ihren Energiebedarf weitgehend selbst. Ganzer Text

Mehrfamilien-Passivhaus

Das erste Mehrfamilien-Passivhaus in NRW Mit perfekte Wärmedämmung, zentraler Lüftungsanlage und biomassegefeuerter Zusatzheizung hat der Architekt und Bauträger schon vor Jahren gezeigt was möglich ist. Die heutigen Eigentümer und Bewohner der Wohnungen genießen neben angenehmem Raumklima nun konkurrenzlos niedrige Heizkosten. Ganzer Text

Das Zwiebelhaus Noch ein Mehfamilienhaus, bei dem die Architektin und Besitzerin wirklich alle Register gezogen hat um für sich und Ihre Mieter die Heizkosten zu minimieren. 50 Euro pro wohnung und Jahr für Heizung und Warmwasser - da verlieren steigende Energiepreise nun wirklich ihren Schrecken. Denn eines ist sicher: auch wenn öl und damit auch Gas zur Zeit dank Wirtschaftskrise doch wieder etwas billiger geworden sind: die nächste Preiserhöhung kommt bestimmt. Ganzer Text

Ein 'Solarspeicherhaus' schafft es , den Heizwärme- und Warmwasserbedarf einer Familie das ganze Jahr über komplett aus Solarenergie zu gewinnen. ganzer TEXT

Detail 'Biosolarhaus'

Fast ein Glashaus Ein architektonisch besonders ungewöhnliches Gebäude zeigt, wie man ein Passivhaus bauen kann, ohne daß die Hülle komplett luftlicht sein muß. ganzer TEXT

Clever Lüften Der größte Teil der Heizenergie wird beim Lüften verbraucht, deshalb sind moderne Passivhäuser nicht nur möglichst Luftdicht sondern haben auch eine zentrale Lüftungsanlage, in der die Wäre der abluft an die angesaugte Frischluft übertragen wird. Ähnliche Geräte lassen sich auch in Altbauten dezentral nachrüsten - und das überraschend einfach und effektiv. Ein solches Gerät wird im Folgenden vorgestellt. ganzer TEXT

Das sparsame Mehrfamilienhaus

Heizen fast zum Nulltarif Eine Architektin hat ein Mehrfamilienhaus gebaut, in dem jede Familie pro Monat kaum 10 Euro für Heizung und Warmwasser ausgeben muss. Viele clevere Detaillösungen sorgen dafür, dass die Baukosten kein bisschen höher lagen als bei einem konventionellen Neubau - und ausgesprochen schön ist das Haus auch noch geworden. ganzer TEXT

Grafik: Das Haus als Kraftwerk

Ein Haus als Kraftwerk Eigentlich wollte die Familie nur einen wirklich großen Hobbyrau, und einen Wintergarten. Entstanden ist ein Wohnhaus, das mit einer großen Photovoltaicanlage mehr Strom erzeugt als seine Bewohner verbrauchen, mit solarwarmwasser und einem großen Speicher den größten Teil des jährlichen Wärmebedarfes selbst produziert. Und im Hobbykeller steht nun ein kleines Kraftwerk, mit dem nicht nur weiterer Strom und die Restwärme erzeugt wird, sondern gleich genug Wärme um die ganze umliegende Siedlung preiswert mit Heizenergie zu versorgen ganzer TEXT

Heizung mit Porsche Die Heizung eines großen Altbaus drohte den zwei darin wohnenden Familien zu teuer zu werden. Da beschlossen Sie mit einem Mini-Blockheizkraftwerk neben der Heizwärme auch noch Strom zu produzieren. Mit dem Strom wird nun ein umgebauter Porsche betankt, ein Elektroporsche. Auch wenn der sicher nicht für jeden Haushalt geeignet ist. Die Heizungsanlage kann gerade bei größeren Gebäuden, in denen auch im Sommer viel warmes Wasser benötigt wird, auf umweltfreundliche Weise Heizkosten sparen. ganzer TEXT

Sparsamer Altbau

Aus Altbau wird Sparbau Bewohner von alten Miethäusern haben kaum eine chance ihre Wohnung auf sparsamen Energieverbrauch zu trimmen. Doch gerade auch für Vermieter kann es sich durchaus lohnen mit einer grundlegenden Sanierung die Heizkosten Ihrer Mieter zu senken. Eine Kölner Wohnsiedlung wurde durch Wärmedämmung, Solaranlage und Pelletheizung nicht nur umweltfreundlich auf modernen Wohnkomfort getrimmt- sondern für die Mieter auch insgesamt preiswerter. Und das, obwohl sich der Hauseigentümer durch eine Mieterhöhung die Sanierungskosten wieder hereinholt. ganzer TEXT